RTL II feiert 25-jähriges Jubiläum

Der Reality Sender Nr. 1 blickt zurück auf die Highlights der letzten zweieineinhalb Jahrzehnte

RTL II hat seit Sendestart 1993 für manche Schlagzeile gesorgt und zahlreiche Trends gesetzt, die das Medium Fernsehen bis heute prägen. Zum Geburtstag erinnern wir uns an die größten Highlights aus zweieinhalb Jahrzehnten.

Am 6. März 1993 um 06:09 Uhr morgens ist es soweit: Der neue Fernsehsender RTL II geht mit dem Spielfilm „Ein reizender Fratz“ mit Walther Matthau, Julia Andrews und Tony Curtis an den Start. Später flimmern die ersten „Action News“ über die deutschen Bildschirme. Außerdem vom ersten Tag bei RTL II im Programm: Die „World Wrestling Federation“. Einige Wochen danach überträgt RTL II zwei Spiele der Champions League live, „Olympique Marseille – Glasgow Rangers“ und „Club Brügge – Olympique Marseille“. Die Weltelite des Tennis folgt ein Jahr später, als RTL II Ende August 1994 live aus Flushing Meadows die US-Open präsentiert

Um den Sport kümmern sich heute andere Sender. Dafür wurde RTL II schnell zum Vorreiter und Antreiber bei neuen TV-Genres, ohne die Fernsehen heute nicht denkbar wäre.  

„Big Brother“: Reality-TV kommt nach Deutschland

RTL II hat sich immer ein bisschen mehr getraut als andere. So zeigte der Sender in den 90er Jahren zeitweise viel nackte Haut. Bestes Beispiel: 1995 geht das Erotikmagazin „peep!“ auf Sendung, moderiert von Amanda Lear; ihr folgt Verona Feldbusch. Nicht zögern, einfach machen: Das Ergebnis erregt manche nicht nur positiv, ist aber eine notwendige Voraussetzung dafür, dass etwas Neues entsteht

Eine der nachhaltigsten Innovationen ist „Big Brother“. Mit diesem Format etablierte RTL II das Genre Reality-TV im deutschen Fernsehen. Im Jahr 2000 hat „BB“ einmal fast 74 Prozent Marktanteil und sorgt für ordentlich Zündstoff in der Öffentlichkeit, inklusive der Politik – und löst einen wahren Reality-TV-Boom aus. 



Casting-Shows: „Popstars“ war die erste 

Im gleichen Jahr wie „Big Brother“ geht „Popstars – Du bist mein Traum“ on air, aus der mit den „No Angels“ die erste Erfolgsband hervorgeht. Ihre Single „Daylight In Your Eyes“ bleibt mit mehr als einer Million verkauften CDs wochenlang die Nummer 1 in den Charts. „Popstars“ ist das erste Casting-Format im deutschen Fernsehen.

Musik hatte RTL II schon immer im Blut: Schon 1997 findet in der Arena Oberhausen der erste „THE DOME“ statt. 10.000 Besucher feiern live vor Ort mit Bands wie Tic Tac Toe, Caught in the Act und DJ BoBo. „THE DOME“ entwickelt sich zur größten regelmäßigen Chartshow Europas. 2009 gewinnt RTL II mit ihr den ECHO in der Kategorie „Medienpartner des Jahres“. 

Doku-Soaps: Storytelling mit langem Atem

Geschichten erzählen mit echten Menschen – Kein Sender hat das Genre Doku-Soap mehr geprägt als RTL II: „Die Geissens“, „Die Wollnys“, „Die Reimanns“, „Daniela Katzenberger“ und viele mehr: Sympathische Familien lassen die Menschen über viele Jahre an ihrem Leben teilhaben. „Schnulleralarm – Wir bekommen ein Baby“ ist 2001 das erste von vielen Baby-Formaten. „Frauentausch“ wirft als soziales Experiment 15 Jahre lang grelle Schlaglichter in deutsche Familien und Wohnzimmer. „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ hilft strauchelnden Restaurants und begründet 2005 das Thema Coaching im TV. Auch dieses Format ist das erste seiner Art. 

Preiswürdig: Journalismus auf andere Art

Wie vermitteln wir gesellschaftlich relevante Themen an junge Zielgruppen? Andere Medien stellen sich diese Frage erst, seit Internet und Social Media ihre Stellung bedrohen. Die „RTL II News“ liefern seit 1993 eine Antwort. Als tägliche Nachrichtensendung um 20:00 Uhr, online, auf Facebook und bei Instagram hat sie bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen nachgewiesen hohe Relevanz. 

Auch in seinen Dokumentationen und Reportagen findet RTL II immer wieder neue Zugänge und Erzählformen für schwierige Themen: Die Reportage „Das Experiment – 30 Tage Moslem“ wird 2006 mit dem europäischen und deutschen CIVIS-Fernsehpreis ausgezeichnet. „Tatort Internet – Schützt endlich unsere Kinder“ nimmt Pädophile ins Visier und stößt eine breite öffentliche Diskussion an. Und im Januar 2018 erhält RTL II den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Information: „Endlich Klartext – Der große RTL II Politik-Check“ konfrontiert Politiker mit Menschen, die mit den Folgen von Wahlkampfversprechen zu leben haben.  

„GRIP – Das Motormagazin“ findet seit 2007 die perfekte Balance zwischen Nutzwert und unbändigem Fahrspaß. 

Jenseits von TV: Erfolge online und in den Social Media

Als einer der ersten TV-Sender geht RTL II 1995 mit www.rtl2.de online. Die bahnbrechenden Vorabend-Soaps „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ sind die erfolgreichsten deutschen TV-Formate bei Facebook und stehen auch im Ranking der Mediathek weit oben. 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Im Mai 2016 startet das digitale Angebot RTL II YOU für junge Zuschauer bis 25, das lineares Streaming und Video-On-Demand vereint. Es kann sich im Wettbewerb mit den großen Video- und Streamingplattformen nicht durchsetzen. Dafür wartet das neue Top-Dating-Format „Love Island“ mit der nächsten digitalen Innovation auf: Das Format funktioniert nur im Zusammenspiel mit der offiziellen Smartphone-App. Und der „GRIP“-Kanal auf YouTube zählt aktuell bereits sensationelle 336 Millionen Videoabrufe. 

Fiction vom Feinsten: Serien als Programm-Events

Bollywood-Melodramen und japanische Anime – RTL II brachte sie den Deutschen als erster auf die Bildschirme. Auch die besten US-Serien haben immer eine Heimat bei RTL II: Stargate, Heroes, Dexter, Californication, True Blood, Taboo und viele mehr. Außerdem bricht der Sender bei der Programmierung mit Konventionen: Das Thriller-Highlight „24“ wird erstmals in ganzen Staffeln ausgestrahlt, um dem Echtzeit-Plot der Serie gerecht zu werden. Auch „Game of Thrones“ und „The Walking Dead“, die beiden erfolgreichsten Serien der Welt, zeigt RTL II als Event-Programmierung in ganzen Staffeln an einem Wochenende – die konsequente Antwort auf das gewandelte Sehverhalten des Publikums. 

Übrigens: Auch den Grimme-Preis in Gold durfte RTL II einmal einstreichen – für die Spielfilm-Produktion „Der Sandmann“ mit Götz George im Jahr 1995.  

Gestern, heute und in Zukunft: RTL II ist der Reality-Sender Nr. 1

Überraschend, unangepasst, und ganz nah dran: Das ist RTL II. Der Sender zeigt das echte Leben in all seinen Facetten. Das macht RTL II zum deutschsprachigen Reality-Sender Nr. 1. Dafür stehen langlaufende Erfolgsprogramme wie „Zuhause im Glück“ oder „Der Trödeltrupp“, und das gilt auch aktuell mit Dokumentationen und Reportagen wie „Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern“, „Hartz und Herzlich“ und „Kleine Helden ganz groß – Wenn Kinder kämpfen müssen“. Die Castingshow „Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig“ setzt ein Zeichen gegen den Schlankheitswahn. 

Mitfühlend, auf Augenhöhe und ohne falschen Glamour – diese Haltung trifft den Nerv der Zuschauer und sichert RTL II seine Einzigartigkeit auch in Zukunft.